Der Gluteus Trainer für einen knackigen Po und mehr Körperkraft

Der Gluteus Trainer für einen knackigen Po und mehr Körperkraft

Oktober 26, 2021

Die Meisten von uns verbringen sitzend ihren Tag. Sei es vor dem Computer im Büro, in der Uni oder im Auto. Aufgrund des vielen Sitzens funktionieren unsere Gesässmuskeln, Gluteus, dann bei Bewegung und Training nicht so, wie sie es sollten.

Das wiederum kann zu Schmerzen im unteren Rückenbereich, zu Hüftschmerzen, sowie Knie- und Gelenkschmerzen führen. Um das zu verhindern, sollten Sie Ihr Training mit Gluteus Übungen beginnen. Ein ideales Trainingsgerät ist zum Beispiel der Gluteus Trainer, denn er verhilft Ihnen bei regelmässigen Übungen zu einem knackigen Po und mehr Körperkraft.

Training für den Pomuskel

Grundsätzlich funktioniert der Pomuskel wie jeder andere Muskel in unserem Körper; für Frauen als auch für Männer.

Häufig sieht man Frauen im Fitnessstudio die für einen knackigen Po mit Gummibändern oder an Maschinen halbherzig vor sich hin trainieren.

Wichtig ist zu verstehen, dass ein Muskel, egal ob Frau oder Mann, stetig mehr gefordert werden muss. Das bedeutet, dass wir stetig stärker werden müssen. Ein grosser Pomuskel ist ein starker Pomuskel.

Der Pomuskel besteht aus dem Gluteus Maximus, Gluteus Medius und Gluteus Minimus, die alle unterschiedliche Aufgaben abdecken. Aus diesem Grund müssen wir den Po auch in verschiedene Richtungen trainieren, damit er optimal zur Geltung kommen kann.

Das Training für den Pomuskel muss nicht immer im Fitnessstudio stattfinden. Diese drei Übungen sind effektiv und können bequem von zu Hause aus gemacht werden:

  • Beckenlift / Brücke

Legen Sie sich auf den Rücken, stellen Ihre Beine beckenbreit auf und legen Ihre Hände mit Handrücken nach unten auf den Boden. Drücken Sie jetzt Ihr Becken so weit nach oben wie Sie es können und führen es dann langsam zum Boden zurück. Idealerweise machen Sie das Ganze insgesamt zwei Mal mit jeweils 10 bis 15 Lifts, ohne, dass Ihr Po den Boden berührt.

  • Warrior Balance

Die Warrior-Balance-Übung ist angelehnt an Yoga und trainiert Ihre Pomuskeln aus dem Stand heraus. Wichtigste Fähigkeit: Balance halten können!
Stellen Sie sich dazu auf Ihr linkes Bein und heben das rechte Knie bis vor dem Körper. Dann strecken Sie Ihren Körper und Ihren ausgestreckten linken Arm nach Vorne und gleichzeitig das rechte Bein nach hinten. Achten Sie darauf, dass Ihr Oberkörper parallel zum Boden ist. Am besten 2 x 10 Wiederholungen.

  • 4er-Figur

Legen Sie sich auf den Rücken und legen das rechte Bein im 90 Grad-Winkel angewinkelt auf das ausgestreckte linke Bein. Legen Sie dann Ihre ausgestreckten Arme mit Handflächen nach unten auf den Boden neben sich. Danach bewegen Sie das ausgestreckte Bein nach oben und wieder zurück zum Boden, ohne ihn zu berühren. Die Übung sollten Sie 10 Mal machen und dann die Seiten wechseln. Das trainiert auch ganz schön die Bauchmuskeln.
Wer es lieber nicht ganz so anstrengend mag, trainiert nur den Po, indem er das vorher gerade ausgestreckte Bein im 90 Grad-Winkel anzieht und mit seinen Händen (durch die 4 hindurch fassen sozusagen) umfasst. Dann drücken Sie Ihren Po mit aller Kraft gegen den Boden für 30 Sekunden, bevor Sie das gleiche mit vertauschter Beinstellung noch einmal wiederholen.

Mit ein bisschen Treppensteigen ist es meist nicht getan: für eine formschöne Kehrseite sollte die gesamte Gesässmuskulatur regelmässig kräftig gefordert werden.

Wer im Fitnessstudio gerne am Squat Rack oder an der Beinpresse schwitzt, um Muskeln aufzubauen, macht also schon vieles richtig.

Zu Hause kommt man jedoch schnell an seine Grenzen. Denn die immer gleichen Bodyweight Übungen werden auf Dauer nicht nur eintönig, sondern auch nicht mehr so effektiv.

Po-Trainer, wie der Gluteus Trainer, können dabei helfen, neue Reize beim Home Workout zu setzen und so Ihren Po in Bestform zu bringen.

Das vielseitige Trainingstool können Sie platzsparend zu Hause verwenden und die Intensität dabei individuell wählen. Und besonders praktisch ist, dass Sie für den Gluteus Trainer nicht erst neue Übungen erlernen müssen, sondern ihn in Ihr Lieblingsworkout integrieren können. Damit wird Ihr Training garantiert nicht mehr langweilig; Booty Burn inklusive!

Noch ein Tipp: Für bessere Trainingserfolge versuchen Sie beim Po-Workout stets bewusst die Muskulatur anzuspannen.



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Gadgets, die das Leben leichter machen!
Gadgets, die das Leben leichter machen!

Juni 02, 2022

Wir haben neue praktische Gadget, die Sie teilweise bestimmt noch gar nicht gekannt haben, die Ihren Alltag unglaublich erleichtern können! Sei dies im Alltag oder einfach nur als zusätzlicher Fun Faktor im Büro, lassen Sie sich überraschen!

Vollständigen Artikel anzeigen

Raus in die Sonne – Outdoorsport im Frühling
Raus in die Sonne – Outdoorsport im Frühling

Mai 05, 2022

Das Blumen blühen, das Gras wächst, die Wälder färben sich grün – der Frühling hat die Schweiz über Ostern endlich besucht! So wächst auch die Lust mehr Zeit in im Freien zu verbringen und das schöne Wetter zu geniessen. Genauso wächst die Lust an Bewegung – und Sport bekämpft Stress, stärkt unseren Körper und gleicht uns aus! Bewegung verbessert unsere geistige Leistungsfähigkeit und ist gesund für Herz und Knochen.

Vollständigen Artikel anzeigen

Die Rückkehr an den Arbeitsplatz - Wellbeing im Office
Die Rückkehr an den Arbeitsplatz - Wellbeing im Office

März 24, 2022

Für viele Menschen in der Schweiz bedeutet der März dieses Jahres die Rückkehr zum Arbeitsplatz. Nachdem der Bund fast alle Massnahmen aufgelöst hat, fällt auch die Homeoffice-Empfehlung und die Arbeit wird wieder vermehrt im Büro ausgeübt.

Das kann sich für viele Menschen nach so langer Zeit in Isolation und im Homeoffice sehr ungewohnt anfühlen und man muss sich neu darin zurechtfinden. Damit der Start optimal gelingt, ist es wichtig sich auch um sein Wellbeing am Arbeitsplatz gleich zu Beginn zu kümmern. Nur wer sich genügend mit dem eigenen Wohlbefinden auseinandersetzt und sich darum bemüht, kann auch ausreichend performen.

Vollständigen Artikel anzeigen