Kann das falsche Kissen Auslöser für Beschwerden sein?

Kann das falsche Kissen Auslöser für Beschwerden sein?

Oktober 22, 2018

Viele Menschen haben mit Nackenschmerzen zu kämpfen und geben dem Stress und der falschen Körperhaltung bei der Arbeit oder beim Autofahren die Schuld. Die wenigsten wissen jedoch, dass sehr viele Schulter-, Nacken- und Rückenschmerzen vom falschen Kopfkissen oder einer ungünstigen Schlafposition herrühren können. Schließlich denkt jeder, dass man sich im Schlaf erholt und entspannt – und nicht das Gegenteil.

Nacken- und Schulterschmerzen sind übrigens heutzutage kein Seltenheit mehr, sondern gehören mittlerweile zu den grössten Volkskrankheiten. In der Schweiz klagen ca. ein Drittel der Bevölkerung über Schulter-, Nacken- und Armschmerzen.

Kissen als Ursache von Nackenschmerzen

Natürlich können bei Nackenschmerzen viele Faktoren eine Rolle spielen, z.B.:

  • Verschleisserscheinungen
  • Überbelastung und Überforderung der Wirbel und Bänder bei der Arbeit
  • Fehlhaltung des Körpers
  • psychischer Stress
  • Bewegungsmangel

Das falsche Kissen ist dabei dem Punkt Fehlhaltung zuzuordnen. Denn oft sind Kissen sehr wichtig für eine gesunde Schlafposition.

Ein typisches Problem ist beispielsweise, dass das Kissen zu gross und/oder zu fest ist und somit den Nacken in eine unnatürliche, gezwungene Position bringt.

Die typischerweise angebotenen Kissen nehmen beispielsweise keine Rücksicht auf individuellen Unterschiede im Schulterbereich. Oft sinken zum Beispiel besonders breite, schwere Schultern zu tief in der Matratze ein, wenn das Kissen nicht dabei hilft, den Kopf hoch genug zu positionieren.

Viele Seitenschläfer haben Probleme im Nacken, da die Chance hoch ist, dass der Kopf durch diese Seitenposition während der Nacht abknickt und die Nackenmuskulatur überdehnt wird. Hervorgerufen werden diese Probleme durch mehrere Dinge. Zum einen ist ein typisches Problem, dass die Füllung verrutscht und das Kissen den Kopf nicht mehr ausreichend stützen kann. Viele Seitenschläfer rutschen auch gleich ganz mit der Schulter auf das Kissen und verbringen die Nacht in einer unergonomischen Haltung.

Das richtige Kissen als Lösung

Die Verwendung eines für die eigenen Anatomie passenden Kopfkissens hilft also entscheidend mit, Verspannungen und Schmerzen im Schulter- und Nackenbereich zu lindern oder erst gar nicht entstehen zu lassen. Ausserdem wirkt es somit zusätzlich bei Schlafstörungen, welche durch schmerzhafte Verspannungen auftreten.

Denn gerade beim Schlafen sollte man sich entspannen und regenerieren, weshalb eine optimale Position des Kopfes und das anatomisch ideale Liegen des gesamten Körpers so wichtig sind.

Deshalb werden beispielsweise spezielle Nackenstützkissen angeboten, die gemeinsam mit dem orthopädisch korrekten Zusammenspiel von Lamellenrost, Matratze sowie Auflage für optimale Verhältnisse im Bett sorgen. Insbesondere Menschen mit Beschwerden im Halswirbelbereich sollten unbedingt ein spezielles, an den Hals- und Nackenbereich angepasstes orthopädisches Kissen, verwenden. Denn dieses verhindert eine Überdehnung der sensiblen Halswirbelpartie sowie der empfindlichen Nackenmuskulatur.

Für die Seitenschläfer gibt es spezielle Kissen, die oft Seitenschläferkissen genannt werden. Als Varianten sind hier zu nennen:

  • Spezielle Nackenstützkissen
  • Lange Seitenschläferkissen
    Die extra langen, meist geraden Seitenschläferkissen sollten dann benutzt werden, wenn durch die Seitenlage Probleme mit den Knien oder am unteren Rücken auftreten. Das Kissen liegt entsprechend oben unter dem Kopf und unten zwischen den Knien. Dies verhindert ein Verdrehen des Körpers bzw. der Hüfte.
  • Schwangerschaftskissen
    Im Prinzip wie das lange Seitenschläferkissen, allerdings unter Berücksichtigung des grösseren Bauches der Schwangeren.

Fazit 

Es gibt heutzutage viele verschiedene Optionen an Kissen. Mindestens sollte man unbedingt auf ein Kissen zurückgreifen, welches eine entsprechende Stärke besitzt, die es ihm ermöglicht den Kopf und Nacken optimal zu stützen und zu entlasten. Selbstverständlich sollte man auch auf gutes Material achten, welches keine Allergien hervorruft.

Man sollte sich zudem vorher genau überlegen, bzw. sich selbst analysieren, in welcher Position man überwiegend schläft, denn davor hängt eine Menge ab. Insbesondere Seitenschläfer sollten unbedingt nach einem speziell geformten Kissen suchen.

Wer bereits unter starken Nacken-, Schulter und/oder Rückenschmerzen leidet, der sollte im Zweifelsfall unbedingt auch den Arzt zum Thema Kissen um Rat fragen.



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Wie man sich besser und glücklicher fühlt
Wie man sich besser und glücklicher fühlt

Januar 13, 2021

Wenn Unternehmen immer mehr mobilisieren, um gegen den Stress ihrer Mitarbeiter anzukämpfen, liegt es auch an Ihnen, den Mitarbeitern, alle Chancen auf Ihre Seite zu stellen, damit Ihre Tage unter der besten Schirmherrschaft verbracht werden.

Vollständigen Artikel anzeigen

Wellbeing at home, feel good moments, stress management
Wohlbefinden Zuhause

Dezember 29, 2020

Das Jahr 2020 fordert uns heraus. Stress, Ängste, Sorgen und Unsicherheiten, die mit der Pandemie erschienen sind und im Laufe des Jahres stetig zugenommen haben, begleiten uns täglich. Negative Berichterstattungen, Restriktionen des sozialen Lebens und gar existentielle Sorgen beeinflussen unser allgemeines Wohlbefinden. Oft fühlen wir uns ängstlich, gelangweilt, frustriert oder einsam.

Vollständigen Artikel anzeigen

Der Herbst - Zeit zum Entspannen
Der Herbst - Zeit zum Entspannen

Oktober 19, 2020

Um den eigenen Körper gesund zu halten, ist es wichtig zu wissen, wann man sich eine Auszeit gönnen sollte. Oftmals ist es jedoch nicht so einfach sich zu entspannen, da man sowohl zu Hause, als auch in der Arbeit immer etwas zu tun findet. Damit man sich allerdings nicht überfordert fühlt, sollte man darauf achten sich bewusst zu entspannen.

Vollständigen Artikel anzeigen