Wie viel Schlaf ist gesund?

Wie viel Schlaf ist gesund?

Januar 31, 2020

Wer liebt es nicht vor allem in der kalten Jahreszeit mit kuscheligen Kissen und warmen Decken im Bett zu liegen und sich einfach im Schlaf zu erholen?

Schlaf ist essenziell, um unserem Körper einerseits die notwendige Energie zu liefern und andererseits, um bestimmte Heilungsprozesse zu aktivieren. Eine Studie ergab, dass wir ein Drittel unseres Lebens verschlafen, wobei es Personen gibt die weniger und andere die mehr Schlaf benötigen. Die Frage, die sich nun stellt ist, wie viel Schlaf benötigen wir nun eigentlich?

Die Wichtigkeit unseres Schlafes

Der menschliche Körper ist ein Phänomen für sich. Wir besitzen Grundbedürfnisse, um die wir uns täglich kümmern müssen, damit unser Körper, die Arbeit verrichten kann, die wir von ihm abverlangen. Neben der Nahrungsaufnahme ist vor allem ausreichend Schlaf von grosser Bedeutung. Leidet unser Organismus nämlich an Schlafmangel, macht sich dies nicht nur körperlich, sondern auch geistig bemerkbar. Dies geschieht aus dem einfachen Grund, da Geist, Körper sowie Seele sich über Nacht von den Strapazen des Tages erholen. Ist diese Möglichkeit nicht gegeben, werden die Auswirkungen spürbar.

Was passiert, wenn wir schlafen?

Der menschliche Organismus hat während des Schlafens die Möglichkeit sich zu entspannen, da sich der Stoffwechsel verlangsamt und sämtliche Mechanismen aktiviert werden, die für die Reparatur in unserem Körper verantwortlich sind. Dies bedeutet, dass wir in unserem Schlaf bis zu einem gewissen Grad, die Fähigkeit besitzen, sowohl Krankheiten als auch Wunden zu heilen sowie neue Energie zu tanken. Zusätzlich wird in dieser Zeit von unserem Gehirn all die Information verarbeitet, die sich während des Tages angesammelt hat.

Wie viel Schlaf ist nun gesund?

Unser Schlaf setzt sich aus REM und Non-REM Phasen zusammen. Die Non-REM Schlafphase setzt sich aus vier Stadien zusammen, einerseits zweier Einschlafphasen und andererseits zweier Tiefschlafphasen. Vor allem die Tiefschlafphase sollte nicht zu kurz kommen, da wir uns vor allem in dieser Zeit von den Problemen des erlebten Tages erholen. Bei der REM-Phase handelt es sich um die Phase, in der wir träumen.

Kommt es vor, dass jemand die ganze Nacht keinen Schlaf findet, so ist dies wie bereits erwähnt, am darauffolgenden Tag, spürbar.

Länge des Schlafes

Unser Leben befindet sich in einem ständigen Wandel, weshalb sich auch die Anzahl der Stunden, die ein Mensch zum Schlafen benötigt, im Laufe der Zeit ändert. Generell gesprochen, kann man sagen, dass man als Säugling den meisten Schlaf benötigt, mit ca. 16 Stunden. Ein Jugendlicher benötigt mit 9 Stunden weit weniger an Schlaf, jedoch noch mehr, als ein Erwachsener, da sich Teenager noch in der Wachstumsphase befindet. Bei Erwachsenen unterscheidet man zwischen Personen die ausschliesslich 6 Stunden an Nachtruhe benötigen und anderen, die bis zu 9 Stunden rasten. Bei Letzteren spricht man von Langschläfern.

Wie man sieht, ist die Länge des Schlafes, je nach Menschen verschieden. Es geht vor allem darum genügend Schlaf zu bekommen, damit der Körper sich erholen kann.

Wie macht sich Schlafmangel bemerkbar?

Schlafmangel kann sich durch folgende Symptome bemerkbar machen:

  • Konzentrationsschwäche
  • Ständiges Gähnen
  • Brennende Augen

Wie macht sich zu sich zu viel Schlaf bemerkbar?

Zu viel Schlaf ist ebenso unvorteilhaft, wie zu viel davon. Hat man es sich zur Angewohnheit gemacht zu viel zu schlafen, ist dies dadurch bemerkbar, dass man unruhig schläft und sich daher auch untertags erschöpft fühlt.

Wie hier gezeigt wurde, ist Schlaf essentiell, damit unser Körper sich erholen, heilen und sowohl körperliche, als auch geistige Arbeit verrichten kann. Auf seinen Schlaf zu verzichten, ist einem daher nicht zu raten, da die Lebensqualität beeinträchtigt wird. Am besten ist es, auf seinen Körper zu hören und sich die Portion Schlaf zu holen, die man benötigt.



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Raus in die Sonne – Outdoorsport im Frühling
Raus in die Sonne – Outdoorsport im Frühling

Mai 05, 2022

Das Blumen blühen, das Gras wächst, die Wälder färben sich grün – der Frühling hat die Schweiz über Ostern endlich besucht! So wächst auch die Lust mehr Zeit in im Freien zu verbringen und das schöne Wetter zu geniessen. Genauso wächst die Lust an Bewegung – und Sport bekämpft Stress, stärkt unseren Körper und gleicht uns aus! Bewegung verbessert unsere geistige Leistungsfähigkeit und ist gesund für Herz und Knochen.

Vollständigen Artikel anzeigen

Die Rückkehr an den Arbeitsplatz - Wellbeing im Office
Die Rückkehr an den Arbeitsplatz - Wellbeing im Office

März 24, 2022

Für viele Menschen in der Schweiz bedeutet der März dieses Jahres die Rückkehr zum Arbeitsplatz. Nachdem der Bund fast alle Massnahmen aufgelöst hat, fällt auch die Homeoffice-Empfehlung und die Arbeit wird wieder vermehrt im Büro ausgeübt.

Das kann sich für viele Menschen nach so langer Zeit in Isolation und im Homeoffice sehr ungewohnt anfühlen und man muss sich neu darin zurechtfinden. Damit der Start optimal gelingt, ist es wichtig sich auch um sein Wellbeing am Arbeitsplatz gleich zu Beginn zu kümmern. Nur wer sich genügend mit dem eigenen Wohlbefinden auseinandersetzt und sich darum bemüht, kann auch ausreichend performen.

Vollständigen Artikel anzeigen

Nachhaltige Produkte im Alltag
Nachhaltige Produkte im Alltag

Februar 16, 2022

Für nachhaltige Lebensstile braucht es auch naturnahe und nützliche Qualitätsprodukte für den Alltag. Denn auch Individuen können etwas dazu beitragen und haben immer eine Wahl. Unsere Auswahl an Artikel erfüllt mindestens ein Nachhaltigkeitskriterium. Sie müssen entweder ökologisch sein, biologisch abbaubar oder aus natürlichen Materialien hergestellt werden.

Vollständigen Artikel anzeigen